BHÖ

Burghauptmannschaft Österreich – was ist das?

Die Burghauptmannschaft Österreich (BHÖ) ist eine nachgeordnete Dienststelle des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort mit eigener Rechtspersönlichkeit. Sie ist Eigentümervertreterin der Republik Österreich und zuständig für 110 historisch bedeutende Bauwerke und Monumente, darunter die Hofburg Wien, das Schloss Belvedere als ehemaliger Sommerresidenz des Prinzen Eugen von Savoyen und die Hofburg Innsbruck. Die BHÖ ist verantwortlich für die geeignete Nutzung und Erhaltung dieser denkwürdigen Gebäude.

Neben der Kernaufgabe, historische Mauern bestmöglich zu erhalten, hat die Burghauptmannschaft Österreich seit 2013 zahlreiche (EU-)Projekte initiiert, begleitet und durchgeführt. Dadurch konnten wichtige Anliegen wie die Weiterbildung im Bereich Erhaltung historischer Gebäude in Angriff genommen und umgesetzt werden.

Neben EU-Projekten hat die Burghauptmannschaft auch anderen innovativen Ideen und künstlerischem Ausdruck Raum gegeben, wodurch vielseitige und spannende Synergien erreicht wurden.

Wozu EU-Projekte?

HR Mag. Reinhold Sahl hat das Amt des Burghauptmanns im Jahr 2010 übernommen. Als Manager und langfristig planender Stratege wurde ihm bald klar, dass im Bereich Weiterbildung und Erhalt von Know-How Nachholbedarf besteht. So war er von der Idee begeistert, ein Erasmus+ Projekt zu diesem Thema einzureichen. 2014 wurde das Projekt MODI-FY gestartet und trotz Budgetknappheit in drei Jahren eine international zertifizierte Weiterbildung für Instandhaltungs-ManagerInnen geschaffen. Weitere EU-Projekte wie OrbEEt oder PRO-Heritage folgten.

2016 wurde der Hofburg Wien dann auf Antrag der Burghauptmannschaft Österreich das Europäische Kulturerbesiegel zuerkannt. Auf Grund der aktiven Rolle der BHÖ unter den ausgezeichneten Stätten ist sie seit 2019 auch Koordinatorin des EHL@N(etzwerks). Einer Initiative, die allen bestehenden und zukünftigen Kulturerbesiegel-Trägern wertvolle Erfahrungen und Werkzeuge zur Verfügung stellt, um sie dabei zu unterstützen, ihren Aufgaben als Kulturerbeträger gerecht zu werden.

Projekte auf Europäischer Ebene entwickeln schnell eine gewisse Eigendynamik: einmal gestartet, erhält man Einladungen zu Projekten und hat Zugang zu ungeahnten neuen Möglichkeiten, wie die Teilnahme an „Voices of Culture“ im Kulturerbejahr 2018. BHÖ hat sich mittlerweile einen guten Ruf als Projektinitiatorin und –Koordinatorin erarbeitet; Und nutzt die daraus entstehenden Chancen zum Vorteil von MitarbeiterInnen, den historischen Gebäuden an sich und der breiten Öffentlichkeit.

Auf dieser Website finden Sie nun alle aktuellen und bisherigen (EU-)Projekte der Burghauptmannschaft Österreich. Natürlich mit einer laufenden Aktualisierung und Erweiterung im Fall der Genehmigung eines neuen Projekts.

Mit dem seit September 2019 regelmäßig erscheinenden Newsletter Projektwelt  informieren wir Sie zudem über Highlights der laufenden Aktivitäten. Gleichzeitig disseminieren wir unsere EU-Projekte und –inhalte und leisten unseren Beitrag zu einer noch besseren Vernetzung im entstehenden neuen Sektor „Kulturerbe“.

Informationen zu den Kernaufgaben der Burghauptmannschaft Österreich finden Sie hier.

Projekte & Events
12. Oktober 2021
Newsletter