European Heritage Academy

Basierend auf den MODI-FY Elementen agiert die Ende 2017 gegründete The European Heritage Academy als Drehscheibe für die gezielte Weiterbildung von InstandhaltungsmanagerInnen in der gesamten Europäischen Union und wird laufend ausgebaut.

Hinter der EHA, wie die Academy kurz genannt wird, stehen die Burghauptmannschaft Österreich und das Bundesdenkmalamt Österreich (BDA) als Träger, die damit auf den Bedarf an Weiterbildung im Bereich Historische Gebäude reagiert haben.

Lange Zeit wurde der Weiterbildungsaspekt in den verantwortlichen Organisationen vernachlässigt bzw. den LeiterInnen oder gar den einzelnen MitarbeiterInnen überlassen. Zusätzlich wurde dem damaligen Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten, zu dessen Ressortbereich die Burghauptmannschaft Österreich gehört, die Verantwortung für deren eigene fachliche  Grundausbildung übertragen. Die speziellen Anforderungen für historische Gebäude konnten darin nicht ausreichend abgebildet werden.

Nach Abschluss des Projekts MODI-FY galt es, diese vorhandenen Lernelemente und Kursangebote einem weiteren Kreis an InstandhaltungsmanagerInnen zugänglich zu machen, was zur Gründung von The European Heritage Academy, kurz EHA, führte.

Die EHA bietet jetzt eine europaweit anerkannte, zertifizierte Weiterbildung auf EQF-Level 4 und 5 an, welche in Zukunft vermehrt in öffentlichen Ausschreibungen verlangt wird. Trainings verbinden langjährige Erfahrung in der Baudenkmalpflege, sowie im Trainings- und Weiterbildungsbereich und ermöglichen so rasche Lernerfolge in angenehmer Lern-Umgebung. Die Ziele sind die Vermittlung des aktuellen Stands der Baudenkmalpflege und der notwendigen Kompetenzen für EigentümerInnen sowie InstandhaltungsmanagerInnen von historischen Gebäuden. Deshalb werden neben den Trainings und den Zertifizierungen bzw. Validierungen auch laufende Update-Workshops angeboten. Damit schafft die EHA die Voraussetzung für perfekte Lern-Ergebnisse und höchste Zufriedenheit der KundInnen.

Neben den im Projekt MODI-FY entwickelten Modulen bietet die Academy Raum für Weiterbildung von traditionellem Handwerken, wie im Projekt PRO-Heritage vorgesehen, und anderen relevanten Bildungselementen, abgeleitet aus weiteren laufenden und zukünftigen (EU) Projekten.

Außerdem werden Bundesländertage organisiert, die auch TeilnehmerInnen aus den Bundesländern und dem benachbarten deutschsprachigen Ausland Gelegenheit zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch bieten.

EHA Kurse werden laufend angeboten und bilden gemeinsam mit Online Lernschritten die Basis für die Zertifizierung durch die ECQA – European Certification and Qualification Association, eine in Österreich ansässige internationale Vereinigung.

Eine Kooperation der BHÖ und dem Bundesdenkmalamt

Mehr zu The European Heritage Academy finden Sie hier.

Event Details
Lernspiele

Haben Sie schon die Lernspiele der BHÖ entdeckt? Hier erfahren Sie mehr:

Newsletter