EHL Netzwerk Projekt

Netzwerk von Stätten ausgezeichnet mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel

European Heritage Label Network

2013 startete die EU-Kommission das European Heritage Label (EHL) als Initiative mehrerer nationaler Regierungen, um das Wissen über die europäische Geschichte, sowie die Rolle und die Werte der EU, zu verbessern. Ziel des European Heritage Label (EHL) ist es, die gemeinsame europäische Geschichte hervorzuheben, das Zugehörigkeitsgefühl aller europäischen BürgerInnen zur Union zu stärken und frühere Grenzen in Brücken zu verwandeln. Darüber hinaus wird die Vielfalt genutzt, die die europäische Kultur kennzeichnet, um den interkulturellen Dialog anzuregen und gleichzeitig das Gefühl zu schaffen, Teil eines vereinten Europas zu sein.

Die Hauptziele des EHL@N-Projekts sind daher, (höhere) Sichtbarkeit zu schaffen und die folgenden Ideen zu stärken,

  • eine gemeinsame europäische Kultur: reich, blühend, vielfältig; aufgebaut auf und durch eine lange gemeinsame Geschichte,
  • ein gemeinsames Erbe, das dazu beiträgt, gemeinsame Werte und letztendlich eine gemeinsame Identität für die europäischen BürgerInnen zu definieren;
  • Integration dieser Werte, die das Projekt der Europäischen Union definieren und für alle attraktiv machen, insbesondere für junge Menschen.
  • und schließlich Unterstützung von Qualität und nachhaltigem Wachstum durch Maßnahmen zum Kapazitätsaufbau und zur Entwicklung des Besucherpotentials, wobei die Verbesserung des kulturellen Erbes mit der Förderung des zeitgenössischen Schaffens und der Kreativität kombiniert wird.

Um diese Ziele zu erreichen und die Mission zu erfüllen, die die EHL-Standorte für ihre Zusammenarbeit definiert haben, will das Netzwerk folgende Ziele erreichen:

  • Entwicklung eines geeigneten Rahmens / einer Netzwerkstruktur, Festlegung eines Leitbilds und Gewährleistung der Nachhaltigkeit
  • Stärkung der bestehenden Marke EHL durch gemeinsames Corporate Design und Nutzung der Labelmarke
  • Entwicklung und Pflege einer ansprechenden mehrsprachigen Website für die breite Öffentlichkeit
  • Verbreitung, Kommunikation und Vermarktung des Netzwerkprojekts sowie des Netzwerks – durch Erstellung und Initiierung von Modellen, Tools und Mitteln zur Verbesserung der Sichtbarkeit jedes Standorts und der Zukunft des gesamten Netzwerks
  • Entwicklung und Pflege einer Support-Website für das EHL-Netzwerk und die EHL-Stätten mit Informationen zu Zusammenarbeit, Bildung, Austauschprogrammen und gemeinsamen Aktivitäten sowie Finanzierungsmöglichkeiten
  • Stärkung der Zusammenarbeit zwischen EHL-Standorten durch gemeinsame Konferenzen und Veranstaltungen, Austausch bewährter Praktiken, Projektideen und Schulungsangebote
  • Unterstützung von Standorten, um die Anforderungen des Monitoring-Verfahrens der EU-Kommission zu erfüllen
  • Ermittlung und Förderung der Schlüsselwerte, die den EHL-Stätten sowie Europa insgesamt gemein sind
  • Unterstützung von EHL-Standorten bei der Entwicklung individueller und / oder gemeinsamer Projektideen

Mit EHL@N können sich die Stätten auf die Unterstützung eines starken Systems verlassen, das qualitative Information, praktische Werkzeuge und Hilfsmittel, als auch hilfreiche Dienstleistungen für Prosperität und langfristigen Erfolg bietet, und welches letztendlichen ganz Europa zu Gute kommt.

Involvierte Partner:

  • Burghauptmannschaft Österreich
  • Archäologische Kulturpark Niederösterreich Betriebsges.m.b.H. – Roman City Carnuntum
  • Hambacher Schloss Betriebs-GmbH
  • Stadt Osnabrück
  • Stadt Münster
  • City of Lublin
  • Muzeum umeni Olomouc
  • Fondazione Museo Storico Del Trentino
  • Liszt Ferenc Academy of Music
  • University of Tartu
  • Fundación Residencia de Estudiantes
  • Budapest Jewish Community
  • Archiwum Główne Akt Dawnych
  • Direção-Geral do Livro, dos Arquivos e das Bibliotecas
  • Fondazione Trentina Alcide de Gasperi
  • Civica Academy Foundation
  • Direção Regional de Cultura do Algarve
  • Gemeinde Tolmin
  • Verbund der Gedenkstätten im ehemaligen KZ-Komplex Natzweiler e.V.

    Mehr zu den Partnern finden Sie hier.

Kofinanziert durch das Creative Europe Programm

Photos
Lernspiele

Haben Sie schon die Lernspiele der BHÖ entdeckt? Hier erfahren Sie mehr:

Newsletter