OrbEEt

Organisational behaviour improvement for Energy Efficiency public adminstrative buildings

Die Burghauptmannschaft Österreich ist mit der Hofburg in Innsbruck als Pilotstandort am Projekt „OrbEEt – Organizational Behaviour improvement for Energy Efficiency public adminsTrative buildings“ beteiligt. In diesem, von H2020 geförderten Projekt werden folgende Themen untersucht:

  • Wirkung der Optimierung von Geschäftsprozessen auf die Gebäudeenergienutzungsdaten und Nutzung für eine systematische und ganzheitliche Steuerung der organisatorischen Gesamtenergieeffizienz
  • Kombination von ausgereiften, technologischen Lösungen und Produkten, von bewährten und validierten Techniken zur Datenanalyse und von einem effizienten IT-Sensor Cloud-System ohne Eingriff zur Erfassung von arbeitsplatz-bezogenen Sensordaten und zur Integration in ein ganzheitliches Analysetool für den Energieverbrauch

Das OrbEEt Projekt verschiebt dabei den Fokus vom Einsatz von Technologie, Finanzierung oder der Veränderung von individuellem Verhalten von MitarbeiterInnen auf einen integrierten Ansatz. Dieser Ansatz setzt auf neue und erweiterte Ansätze für das Operational Rating (betrieblichen Bewertung), die zusammen mit den strukturellen Arbeitsplatz-Rahmenbedingungen (Workplace Dynamics) und gemeinsame und vernetzte Zusammenarbeit / Belohnungen (Social Collaboration/Rewards; durch Nutzung von „gamification“ zur intensiven Einbindung der Beteiligten und für eine nachhaltig erhöhte Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden sorgen.

Die wesentlichen Ziele sind dabei:

  • Einführen von intelligenter Echtzeit-Beurteilung der gebäudebezogenen Energiewirkungen und die Ermittlung von bisher unbekannten Aspekten des energiebezogenen Organisationsverhaltens im Geschäftsbetrieb
  • Etablieren eines innovativen IT-Ökosystems, welches den breiten Einsatz von Cleanweb Lösungen ermöglicht
  • Fördern von aktivem Handeln zur Verbesserung der Energieeffizienz durch öffentliches und soziales Engagement
  • Einführen von Open Innovation für den realen Einsatz und die Validierung des OrbEEt Framework

Die bisherigen Aktivitäten im Projekt:

  • Auswahl der geeigneten Raum-Bereiche in der Hofburg Innsbruck (Räume im Bereich Museumsbetrieb, Veranstaltungsbetrieb und Büro)
  • Erhebung der organisatorischen, energie-bezogenen und infrastrukturellen Basisdaten für die ausgewählten Raum-Bereiche (Pläne, Grundflächen der Räume, Anzahl Arbeitsplätze, Anzahl und Typ der verwendeten Geräte, Anzahl und Typ der Heizkörper, Anzahl der bereits vorhandenen Sensoren, etc.)
  • Definition des OrbEEt-Framework und der dafür benötigten Sensoren und Geräte
  • Beschaffung und Installation der Sensoren und Geräte
  • Installation des OrbEEt-Framework
  • Erhebung der Geschäftsprozesse sowie Ermittlung der Verbesserungspotenziale
  • Vorbereitung der Erhebungsphase in den Pilotstandorten

Involvierte Partner:

  • Koordinator: Solintel M&P
  • Burghauptmannschaft Österreich
  • BOC Asset Management Gmbh
  • Coventry University
  • Hypertech
  • Balkanika Energy Ad
  • Universitatsklinikum Erlangen
  • Ayuntamiento de Asparrena
  • Municipality of Pernik
  • Grindrop Ltd.

    Mehr zu den Partnern finden Sie hier.

Gefördert durch FFG Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH

Event Details
Lernspiele

Haben Sie schon die Lernspiele der BHÖ entdeckt? Hier erfahren Sie mehr:

Newsletter