H2020 Projekt PRO-Heritage

Das Horizon 2020 Projekt PRO-Heritage nähert sich der Halbzeit – fast eineinhalb Jahre arbeiten die Partner jetzt am Thema Erhaltung von traditioneller Handwerkskunst im Kulturerbe-Sektor. Das wesentliche Ergebnis des Projekts, ein fundiertes Curriculum für die Weiterbildung von SpezialistInnen im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien für gebautes Kulturerbe, liegt in der ersten Fassung vor. Auf der Projektwebsite kann das Dokument heruntergeladen werden.

Das letzte Projektmeeting fand am 18. und 19. Juni 2020 erstmals online statt. Trotz dieser Herausforderung hat das Team konstruktiv gearbeitet und die fertiggestellten Länderreports sowie die ausgewählten Best Practice Beispiele präsentiert.

Im Zuge des Projektmeetings wurde auch die Verlängerung der Projekt-Laufzeit thematisiert und beschlossen. Das gibt dem Konsortium ausreichend Zeit, die durch die Corona-Krise verlorenen Wochen aufzuholen. Der Projekt-Zeitplan wird überarbeitet und Projekt-Meetings sowie Study Visits mit neuen Terminen versehen.

Mehr zum Horizon 2020 Projekt PRO-Heritage und die erste Version des Curriculums finden Sie hier.

Projekte & Events
12. Oktober 2021
Newsletter